Tirakans Reiche ist ein Fantasy Rollenspiel. Es wird mit mehreren Spielern und einem Spielleiter ohne Computer in gemütlicher Runde gespielt. Jeder Spieler übernimmt dabei einen Charakter in einer fiktiven Geschichte, die von einem Spielleiter getragen wird. Es gibt kein wirkliches Ziel bei diesem Spiel, die Charaktere durchleben die verschiedensten Abenteuer, werden erfahrener und entwickeln sich weiter, bis der verdiente Ruhestand oder der Tod das Leben als Abenteurer beenden.

Die Besonderheit des Spiels sind die 1000 Jahre der Spielzeit. Die Spieler wählen das Jahr, in dem ihr Spiel statt findet. Je nach Jahrhundert beeinflussen unterschiedliche Faktoren das Spiel. So wird die Magie mit ihrem Einfluß über die Jahrhunderte zunächst stärker, um dann wieder nahezu zu verschwinden. Ebenso ziehen sich weitere Einflüsse durch die Jahrhunderte. Die Macht der Götter erstarkt zum Ende des Jahrtausends, ebenso bahnt sich ein neues Zeitalter der Elfen an. Nur das Schicksal der Menschen scheint ungewiss, ihr Glück und die Gunst ihrer Götter scheinen zu schwinden.

Die Königreiche der Menschen stellen den Hauptschauplatz eines 1000-jährigen Kampfes der Völker Tirakans gegen eine namenlose Finsternis dar. Während im ersten Jahrhundert des Spiels einzig die Völker der Menschen bekannt sind, kommen im Laufe der Jahrhunderte immer mehr Reiche dazu. Und somit wendet sich auch der Fokus von den einst hohen und reichen Völkern der Menschen ab. Während das Treiben um das zentral gelegene Felsenmeer immer vielseitiger wird, naht aus dem Süden eine Gefahr, die alle Mythen verblassen lässt.

Karte Tirakans

Noronuss

Giftpflanze

Der Noronussbaum ist in weiten Regionen des tirakanischen Südens zu finden. So gibt es sie in Yadosien, Gasdaria, Toran und Yavon. Asgoran betreibt einen regen Handel mit den gemahlenen Nüssen, für die jedoch in Meridian ein Einfuhrverbot besteht.

Grund für das Einfuhrverbot ist die äußerst belebende Wirkung der Nuss, welche besonders in gemahlener Form zur Geltung kommt. So steigern sich

... weiterlesen

Der Noronussbaum ist in weiten Regionen des tirakanischen Südens zu finden. So gibt es sie in Yadosien, Gasdaria, Toran und Yavon. Asgoran betreibt einen regen Handel mit den gemahlenen Nüssen, für die jedoch in Meridian ein Einfuhrverbot besteht.

Grund für das Einfuhrverbot ist die äußerst belebende Wirkung der Nuss, welche besonders in gemahlener Form zur Geltung kommt. So steigern sich Schnelligkeit und Reaktion eines Charakters nach dem Genuß der Nuss für 4 Stunden um 10 Punkte. Der Preis für diese Steigerung ist ein rapider Flüssigkeitsverlust, welcher zu einer totalen Erschöpfung nach ablauf der Wirkungszeit führt (Minus 10 Punkte auf Schnelligkeit und Reaktion für 4 Stunden). Dieser Malus kann nur durch das erneute Einnehmen der Nuss vermieden (ja sogar ins Gegenteil umgekehrt) werden wenn eine weitere Anwendung konsumiert wird.

Die Noronuss macht bei der ersten Anwendung süchtig - der Konsument wird keine offensichtliche Gelegenheit auslassen an die Nuss zu kommen. Ist er im Besitz der Nuss so kann ihn jederzeit das Verlangen überkommen davon zu kosten (Spielleiterentscheid)

Dunkelgoblins

Goblins

Tief in schattigen Höhlen, Spalten oder auch an den Hängen von Vulkanen ist dieses primitive, wiederwärtige Volk zu finden. Sie messen knapp über einen Schritt, ihre Haut ist faltig und aschgrau. Ihr Maul und ihre Klauen sind übersäht mit spitzen Zähnen und Krallen. Sie tragen meist Felle und führen primitive Keile oder Äxte als Waffen. Manchmal werden sie auch mit

... weiterlesen

Tief in schattigen Höhlen, Spalten oder auch an den Hängen von Vulkanen ist dieses primitive, wiederwärtige Volk zu finden. Sie messen knapp über einen Schritt, ihre Haut ist faltig und aschgrau. Ihr Maul und ihre Klauen sind übersäht mit spitzen Zähnen und Krallen. Sie tragen meist Felle und führen primitive Keile oder Äxte als Waffen. Manchmal werden sie auch mit verrosteten Kurzschwertern gesehen, die sie wohl von einem ihrer Opfer abgenommen haben. Ihre Sprache besteht nur aus wenigen Worten und gleicht einem krächzendem Grunzen und Schreien, ihre Blutlust ist überall im Land bekannt und vor allem in kleinen abgelegenen Dörfern und Siedlungen gefürchtet. Sie sind feige Geschöpfe der Dunkelheit und wenn sie angreifen, dann nur wenn sie auch zahlenmässig weit überlegen sind. Einige von ihnen hat man schon inmitten des echsischen Heeres, oder als Sklaven von Morgalas oder Asch-Ta-Khi Häuptlingen gesichtet. Ein einzelner Dunkelgoblin ist für einen Krieger kein ernstzunehmender Gegner, doch wo einer von ihnen ist, finden sich meist auch mehrere...

Glitzern

Zauberei

Im Sichtfeld des Zauberers entsteht an beliebiger Stelle ein Glitzern auf einer Fläche von 15 Fingern im Quadrat. Das Glitzern kann jede beliebige Form und Farbe annehmen.

Pentagramm
Reichweite siehe Wirkung
Wirkungsdauer 1W20 Minuten
Nebeneffekte 20%; Das Glitzern wird zu einem hellen, unheilvollen Glühen.
Kosten 1W20