Orks

Es gibt zwei große Völker der Orks auf Tirakan, die sich jeweils aus einzelnen Stämmen und Stammesverbindungen zusammen setzen. Diese Völker sind in keiner Weise wirklich mit menschlichen Reichen zu vergleichen, es herrschen fortwährend Auseinandersetzungen und kleinere Scharmützel.

Katora

Die Sippen der Katora nennen die Länder im südlichen Toran ihr eigen. Die Katora sind nicht wirklich eine feste Gruppe, vielmehr ein Zusammenschluss von einzelnen Sippen. Lediglich zu besonderen Anlässen hört man die Trommeln der Katora schlagen, um grosse Orkzusammenkünfte oder Kriegszüge einzuleiten. Die Katora verheren, wie die Kroto'Chim, den Gott Akhrosch. Akhrosch war es einst, der der erste der Orks war. Noch heute gibt er den Schamenen der Völker ihre Kräfte.

Kroto'Chim

Die Kroto'Chim sind ein Volk der Orks. Sie leben in einem rauhen Land mit den Namen Nuk'Kchtuh, was in ihrer Sprache, dem Chrotok, das fruchtbare, oder das schöne, Land heißt. Die Kroto'Chim werden sehr groß und sind sehr robust. In dem rauhen und hügeligem Land in dem sie leben, haben sich die Kroto'Chim darauf spezialisiert Nahrz'gu und Ziegen zu züchten und Feldarbeit zu betreiben, denn Rinder und edle Feldfrüchte gedeihen hier nicht sehr gut. Der Stolz eines jeden Clans sind ohne Zweifel dessen Burgen, die Menschen duerften sie eher Befestigungsanlagen nennen, und die großen Herden. Die Kroto'Chim verheren, wie die Katora, den Gott Akhrosch. Akhrosch war es einst, der der erste der Orks war. Noch heute gibt er den Schamenen der Völker ihre Kräfte.