Haiphen - Der verfluchte Bringer des Todes mit dem Stahl

Erzdämon

Die siebte Domäne wird beherrscht von Haiphen, der die menschliche Form eines Kriegers in schwarzer Rüstung, jedoch ohne ein Gesicht hat. Haiphen, der als verfluchter Herr des Erzes und Bringer des Todes mit dem Stahl bezeichnet wird, trägt ein blau glühendes Schwert und einen brennenden Streitkolben, mit dem er tödliche Wunden schlägt. Seine Begleiter sind Ghyogh und Hasoo, die schwarzen Bluthunde ohne Augen. Er gilt vielen Söldnern welche sogar dem Echsenheer oder den Minotauren dienen als Schutzherr. Zu seiner Dienerschaft gehören auch die Schwarzstahllinge. Zwergen gleich, auch wenn diese es nicht gerne hören, sind diese stets damit beschäftigt verfluchte Waffen zu schmieden und auch die Künste ihrer Waffenschmiede zu lehren wenn man sie denn dazu zwingt in einer Beschwörung. Doch der Paktierer sei gewarnt denn sollte dieser sich als nicht würdig erweisen wird sich die Waffe gegen ihn wenden. Aber auch andere Fähigkeiten vermittelt Haiphen und seine schwarze metallene Dienerschaft. So kann er dem Dämonologen Schutz gegen Stahl, eine unnatürliche Rüstung, schützen. Aber er kann ihm auch die Gabe Ghyoghs und Hasoos schenken sodaß er in der Lage ist einen Gegner auch über extrem lange Strecken aufzuspüren und diesen zur Strecke zu bringen. Geweihten Waffen allerdings wird sich der Paktierer nie wieder mehr als zwei Schritt nähern können.

Erzdämon symbol

Erzdämon

Art Erzdämon
Daemones